Die Elenden Band 1: Aus dem Französischen übersetzt von Paul Wiegler: Mit Illustrationen berühmter zeitgenössischer Maler und Illustratoren

Price: 38,00 €
(as of Feb 24,2021 06:06:59 UTC – Details)


Geschildert wird die französische Gesellschaft aus der Zeit Napoleons und Louis Philippes. Im Mittelpunkt steht der ehemalige Sträfling Jean Valjean. Durch seine Begegnung mit dem gutherzigen Bischof von Digne bekehrt, wird zu einem moralisch guten Menschen. Unter dem Namen M. Madeleine erarbeitet sich Valjean Bildung, Reichtum und Ansehe; er wird sogar Bürgermeister und erfolgreicher Fabrikant in Montreuil. Dort trifft er Fantine, die ihre Tochter Cosette dem habgierigen Gastwirt Thénardier in Pflege gegeben hat und hart arbeitet, um dessen immer höheren Geldforderungen erfüllen zu können. Letztendlich verliert sie ihre Arbeitsstelle und muss als Prostituierte Geld verdienen. Inspektor Javert, ein Polizeispitzel, lässt sie verhaften, doch wird sie von Jean Valjean gerettet, der ihr verspricht, ihre die Tochter Cosette zurückzubringen. Doch als ein Unschuldiger namens Champmathieu angeklagt wird, der untergetauchte ehemalige Häftling Valjean zu sein, gibt er sich zu erkennen und verliert alles, was er aufgebaut hat. Fantine stirbt. Valjean kann aus seiner erneuten Haft fliehen und wird fälschlicherweise für tot erklärt. Er befreit Cosette aus den Klauen Thénardiers. Lange Zeit leben die beiden, vollkommen glücklich, versteckt in Paris. Jean Valjean konnte sein Vermögen retten und wird unter dem Namen Fauchelevent zu einem bekannten Wohltäter. Der revolutionären Student Marius hat sich in Cosette verliebt. Er ist im Streit mit seinem konservativen Großvater von Zuhause weggegangen. Er findet heraus, dass sein toter Vater, ein General unter Napoleon, in der Schlacht bei Waterloo von Thénardier gerettet wurde, nachdem er von ihm ausgeraubt worden ist. Marius und Cosette treffen sich heimlich im Garten der Rue Plumet. Valjean weiß zunächst nichts davon. Als Thenardier erfährt, wo Valjean lebt, entschließt er sich, ihn mit seiner Bande auszurauben. Es misslingt ihm, weil Javert dazwischenkommt. Valjean flieht vor Javert. Als Valjean Cosettes Zuneigung zu Marius bemerkt, sieht er seine Beziehung zu Cosette bedroht und will mit ihr nach England fliehen. Marius nimmt zusammen mit seinen Freunden am Pariser Juniaufstand von 1832 teil und kämpft auf den Barrikaden, in der Hoffnung, dort den Tod zu finden. Valjean erfährt dies und rettet Cosettes Geliebten. Ebenso rettet er auch das Leben des Polizeispitzel Javert, der jedoch Selbstmord begeht. Nach der gescheiterten Revolution wird der schwerverletzte Marius im Haus seines Großvaters gepflegt. Nach seiner Heilung heiratet er Cosette. Jean Valjean offenbart Marius seine wahre Identität als ehemaliger Häftling, woraufhin Marius versucht, ihn von Cosette fernzuhalten, was den alten Mann vor Verzweiflung krank werden lässt. Als Marius Valjean in seiner ganzen Menschlichkeit erkennt, eilt er mit Cosette an Valjeans Sterbebett.

Kommentar verfassen