Port Replikatoren mit USB 3 – die Nachfolger der Docking Stations

Dezember 3, 2019 Computer Peripherie

Bis vor ein paar Jahren hatte man zu seinem Business Laptop in der Regel eine Docking Station für den stationären Arbeitsplatz. Das hatte den Vorteil, dass man den Laptop einfach auf die Docking Station gesteckt hat und sofort an größeren Monitoren und Peripherie wie Tastatur und Maus angeschlossen war.

Dieses Konzept nehmen auch die Port Replikatoren auf, nur dass jetzt alles über ein Kabel läuft. In der Regel sind es USB-C Stecker, die in den Laptop gesteckt werden und mit dem Port Replikator verbunden sind. Über dieses USB Kabel wird der Laptop mit Strom versorgt und in die andere Richtung repliziert der Laptop seine Ports wie Grafikausgänge, Netzwerkanschlüsse, USB und Audio an den Port Replikator.

Generell sind die Port Replikatoren im Gegensatz zu den Docking Stations universell einsetzbar, daher tragen manche auch Namen wie Universal USB Docking Station. Das kommt daher das viele Benutzer mit der Bezeichnung Port Replikator nichts anfangen können. Es gab auch vor USB-C Port Replikatoren, aber in der Regel mit proprietären Anschlüssen die sich auf wenige Modelle eines Herstellers beschränkten.

Bei der Auswahl eines Port Replikators ist wichtig dass das Gerät die Anschlüsse zur Verfügung stellt die man benötigt, da man sonst mit einem Wirrwarr aus Adaptern konfrontiert wird. Nachfolgend stelle ich eine Liste mit Geräten auf, die einen besseren Überblick über die aktuellen Geräte und Techniken bietet.


Dell Dock WD15 (USB Type-C)

Der Standard Allrounder bietet von allen gängigen Ports etwas. Exotisch ist lediglich der Mini Display Port, für den man in den meisten Fällen einen Adapter benötigen wird. Leider wird ein USB-C Anschluss etwa für moderne externe Datenträger oder Handys vermisst.

https://amzn.to/2rt0sP6

Anschluss VGA Mini Display Port HDMI USB-A 2.0 USB-A 3.0 Klinke 3,5 Gigabit Netzwerk RJ-45
Darstellung
Anzahl 1 1 1 2 3 2 1
USB-C ConnectorEin Display (max. Auflösung)Zwei Displays (max. Auflösung)Drei Displays (max. Auflösung)Vier Displays (max. Auflösung)
bis 10.8 G je Display/Port Bandbreite
(x2 DP Leitungen)
mDP oder HDMI:
4K bis 2K bei 30Hz
VGA: 1920 X 1200 bei 60Hz
2x Full HD oder WUXGA 1920×1080 bei 60Hz
oder 1920×1200 bei 60Hz
3x SXGA 1280×1024 bei 60Hz   Notebook Display ausschaltenNicht unterstützt

Dell USB-C Mobile Adapter – DA300

Dieser Port Replikator ist in erster Linie für reisende Personen gedacht. Gerade wegen seinem geringen Gewicht von lediglich 81,6g und den Maßen 7 x 7 x 2,4 cm passt er in jede Tasche. Ohne Netzteil benötigt man immer einen geladenen Laptop Akku und sollte immer das Laptop Netzteil dabeihaben. Außerdem hat er nur eine kleine Auswahl an Anschlüssen zu bieten, wohl aber mit einer USB-C Buchse.

https://amzn.to/2LAqs1G

Anschluss VGA Display Port (DP)HDMI USB-A 3.0 USB-C Gigabit Netzwerk RJ-45
Darstellung
Anzahl 1 1 1 1 1 1
Eine Videoausgabe möglich
DP 1.4 3840 x 2160 bei 60Hz  
HDMI 2.0 3840 x 2160 bei 60Hz
VGA 1920 x 1080  bei 60Hz

Dell Universal Dock – D6000

Der Port Replikator D6000 von Dell kommt ganz ohne analogen Videoausgang. Dafür besitzt er 2 Display Port Anschlüsse. Display Port ist ein gängiger Standard für Business Monitore. Bis zu drei Monitore kann man über digitale Ausgänge verbinden, aber der dritte Monitor wird nur mit max. 30Hz dargestellt.

https://amzn.to/2LRMNbx

Anschluss Display Port (DP)HDMI USB-C USB-A 3.0 Klinke 3,5Gigabit Netzwerk RJ-45
Darstellung
Anzahl 2 1 1 4 2 1
Ein Display (max. Auflösung)Zwei Displays
(max. Auflösung)
Drei Displays (max. Auflösung)Vier Displays (max. Auflösung)
5120 x 2880 bei 60Hz (Dual Display Port benötigt) 3840 x 2160 bei 60Hz (DP) + 3840 x 2160 bei 60Hz (DP/HDMI) 3840 x 2160 bei 60Hz (DP) + 3840 x2160 bei 60Hz (DP/HDMI) + 3840 x 2160 bei 30Hz (DP/HDMI)Nicht unterstützt

Wavlink Dual 4K Dock

Wavlinks Ultra 5K USB C Universal Docking Station ist ein mächtiger Port Replikator, wenn es darum geht zwei Bildschirme mit 4K Auflösung auszugeben. Mit 6 USB 3.0 Anschlüssen kann man einiges an Peripherie verbinden, allerdings gibt es keinen USB C Anschluss. Das Gerät besitzt einen SoC (Prozessor) der es ermöglicht auch ältere Computer an neueren Monitoren zu betreiben.

https://amzn.to/2P3DiHZ

Anschluss Display Port (DP) HDMIUSB-A 3.0Klinke 3,5Gigabit Netzwerk RJ-45
Darstellung
Anzahl 2 2 6 2 1
Ein Display
(max. Auflösung)
Zwei Displays
(max. Auflösung)
Acht Displays
(max. Auflösung)
5120 x 2880 bei 60Hz (Dual Display Port benötigt)4096 x 2160 bei 60Hz  3840 x 2160 bei 60HzPer Daisy Chaining 1920 × 1080

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.